Schielleiten 2020
P1010433
P1010327
P1010167

Schielleiten 2020

Sporttage der 1a und 2a unter besonderen Bedingungen

Es waren besondere Sporttage, unter besonderen Voraussetzungen, aber: Alles ist perfekt verlaufen!

Das Jahr 2020 wird auch bezüglich der traditionellen Sporttage der 1. und 2. Sportklasse in Erinnerung bleiben: Durch die Corona-Situation gab es im Vorfeld viele Diskussionen, die Vorbereitungsarbeiten waren anders als in "Normalzeiten". Durch den Stand der Corona-Ampel, den dadurch gegebenen Status der Schulsport-Ampel und den Vorkehrungen in der Bundessport - und Freizeitschule Schloss Schielleiten war die Durchführung aber möglich. So entschieden sich Direktor Andreas Gasteiner, die beiden Klassenvorständinnen  - Petra Kirchmaier (1a) und Carina Brugger (2a) - und Veranstaltungsleiter Robert Semler in Absprache mit den Eltern, die Tage wie geplant abzuhalten. Im Lehrerteam waren auch noch Herwig Schüller und Simon Amon.

3 herrliche Herbsttage und ein Tag mit leichtem Regen in der Früh ermöglichten es, das Sportprogramm auf den Freianlagen des Schlosses Schielleiten durchzuziehen. Als Schwerpunkte standen Fußballeinheiten und diverse Spiele am Programm. Im Stationenbetrieb hatten die SchülerInnen jeweils in kleinen Gruppen Bouldern, Leichtathletik und Koordination zu absolvieren. Die Abendeinheiten wurden mit "Sozialem Lernen", Yoga/Entspannungsübungen und einem bildlichen Rückblick auf die ersten 3 Tage der Sporttage gefüllt. Besonderen Spaß machte das gemeinsame Tanzen am Vorplatz des Schlosses. Während des Morgensports am Dienstag konnten die Kinder Ballonstarts vor dem Schloss Schielleiten aus nächster Nähe bestaunen. Und köstlich, abwechslungsreich und ausreichend war die Verpflegung aus der ausgezeichneten Küche der Bundes-Sport und Freizeitzentrums Schloss Schielleiten.

Durch das perfekte Corona-Konzept in der Unterkunft gab es weder im Speisesaal noch auf den Sportstätten direkte Begegnungen mit den anderen Gruppen, in den Gebäuden musste von allen die Mund-Nasen-Maske getragen werden. Das war auch bei der An- und Abreise im Bus so.

Eine Änderung gegenüber den vergangenen Jahren gab es am Abschlusstag. Der Thermenbesuch wurde durch einen Spaziergang im Tierpark Herberstein ersetzt. Die 2 Stunden vergingen sehr rasch, weil es im Tierpark eine interessante Vielzahl an Tieren in sehr weiträumigen Gehegen zu bestaunen gibt. Das Mittagessen konnte dann wieder im BB1-Heurigen in Bad Waltersdorf genossen werden.

Und was in dieser besonderen Zeit wichtig ist: Kein Teilnehmer an den Sporttagen hat sich verletzt, keiner erkrankte!


Eine Auswahl von Fotos ist unter dem Menüpunkt "Bilder" zu finden, oder einfach hier klicken!

Zurück zur Übersicht
Unsere