Perfekte SpoWo für die 1. Klassen
IMG-20220401-WA0003
IMG-20220401-WA0004
IMG-20220401-WA0006
IMG-20220401-WA0005

Perfekte SpoWo für die 1. Klassen

Viel Sport und Spaß in Mariazell

Zweimal wurde der Termin der Sportwoche für die ersten Klassen coronabedingt verschoben, vergangene Woche war es dann aber endlich soweit: Montag in der Früh ging es nach Mariazell ins JUFA Sigmundsberg, wo die kulinarische Versorgung wie gewohnt sehr gut war. DANKE an das gesamte Personal im JUFA.

Trotz des späten Termins Ende März war auch noch Langlaufen möglich. Nach einigen Telefonaten mit dem Bürgermeister der Gemeinde Ägyd am Neuwalde (Niederösterreich), der sich mit seinen Mitarbeitern um die Loipen in Gscheid in etwa 950 Metern Seehöhe kümmert, konnte die dortige Loipe noch benützt werden.HERZLICHEN DANKdafür! Der Zustand der Loipe war überraschend gut, täglich wurde neu präpariert! Und noch dazu herrschte drei Tage lang frühlingshaftes Kaiserwetter, was die Motivation zum Langlaufsport ebenso förderte.
Die Schwimmeinheiten wurden im hauseigenen Hallenbad im JUFA absolviert, neben dem Badespaß konnten viele SchülerInnen auch Fortschritte in ihrer Schwimmtechnik machen.
Auch die Schlechtwetterfront am Donnerstag konnte die Stimmung nicht trüben. Am Vormittag wurde den Kindern die Entstehungsgeschichte des Wallfahrtsortes Mariazell erzählt, danach ging es zum Kirchenbesuch in die eindrucksvolle Basilika mit dem berühmten Gnadenaltar und der Gnadenstatue. Der verregnete Nachmittag wurde indoor mit einer Schwimmeinheit, einer Stunde "Soziales Lernen" und mit Kegeln (im JUFA gibt es eine automatische Kegelbahn) gestaltet.
Natürlich gab es jeden Abend gemeinsame Action und Spaß im großen Aufenthaltsraum. Miss und Mister SpoWo wurden nach verschiedenen Spielen gekürt (
Adelina Hodzic und Leon Dobesberger gingen als Sieger hervor), am Abschlussabend konnte sich das Lehrerteam bei "Schlag die Lehrer" bei spannenden Wettbewerben durchsetzen und natürlich fehlte auch ein Disco-Abend nicht, bei dem ausgiebig getanzt wurde.

SpoWo-Leiter Herwig Schüller bedankte sich beim Abschlussabend bei seinem Lehrerteam und Buschauffeur Manfred Schmid vom Busunternehmen Wagner, Admont, für die perfekte Zusammenarbeit. Und natürlich zeigte er sich über den positiven Verlauf der Woche erfreut. "Wir können wieder auf eine tolle SpoWo mit viel Sport und Spaß zurückblicken. Ganz besonders freut mich, dass wir keine erkrankten Kinder nach Hause schicken mussten. Weder Corona noch andere gesundheitlichen Probleme haben unser Programm eingeschränkt. Und mit der hin und wieder aufflackernden "Krankheit Heimweh" konnten wir ganz gut umgehen, sodass auch die damit "infizierten" Kinder die ganze Woche durchgehalten haben."

Eine ausführliche Bildergalerie folgt!!!

Zurück zur Übersicht
Unsere